CZ | EN | DE
pozvanka

Als mich Dušan bat, dass ich etwas ueber ihn schreibe, war ich etwas erschrocken. Nicht deshalb,weil ich ihn vielleicht wenig kenne oder Probleme mit dem Schreiben habe,viel mehr deswegen, weil es schwierig ist, ueber einen Kameraden zu schreiben. Was schreiben ueber eine setr guten Freund?
Er geht gerne Bier und Schnaps trinken, Frauen gefallen ihn, ha teine Schwaeche fuer Box und Motorraeder und interessiert sich fuer Militaergeschichte. Und im Kopf jagen sich die Gedanken hin und her, was soll ich schreiben ueber den Maler Dušan, wenn man die Bildente Kunst mag, aber kein grosser Kenner ist.

In meinen Augen trifft auf Dušan sehr gut ein Satz zu,den ich mir fuer immer merken werde:“Mir gefallen Bilder von Jiri Sopka,welcher so malt, wie ihm der Schnabel gewachsen ist.

banner

Dušan redet nicht nur in einfachen geradlinigen Saetzen,er malt auch so mit einer mehr oder weniger grossen Dosis Sarkasmus.Ich glaube nicht, dass Dušan in den Spuren diese Malers gegangen ist, oder in seinem Schatten lebte. Er selbst und seine Bilder leben ein eigenes Leben,staendig sich aendernd bzw formend.

Er hat es nicht gern, wenn man ihn irgendwo einordnet. Er gehoert nicht zu den Intulektuellen, die mit Fremdwoertern um sich herum werfen, ohne ihre Bedeutung zu kennen.

banner

Dušan fuehlt sich dort zuhause, wo Gradlinigkeit, Natuerlichkeit herrscht, wo es schlicht und einfach zugeht. Und doch findet man in seinen Bildern verschiedene „Geheimnisse“ ,kleine Verstecktheiten,die man entweder auf den ersten Blick begreift, oder die Zusammenhaenge begreift man erst spaeter.

Es waere eine Luege von mir, zu sagen, dass alle seine Werke mir gefallen oder mich ansprechen. Einige haben den Weg zu meinem Herzen gefunden,haben sich in meiner Seele eingestempelt .Diese Worte kommen Dušan sicher etwas erhaben vor, er hat nicht so ein Verhaeltnis zu Gott, wie ich es habe. Er hat einmal versucht, den Heiland am Kreuz zu malen, war aber damit nicht zufrieden, hatte nicht beim Malen das gewisse Gefuehl, aus der taeglichen oberflaechlichen Hast gerissen zu werden. Wahrscheinlich quaelte er sich dabei, was eigentlich bei ihm nicht ueblich ist.

Vielleicht irgendwann gelingt es ihm, soein Bild zu beenden, wenn er mehr Demut in sich findet.Wenn einer ein Kunstwerk schafft,das andere anspricht,kann dieser Kuenstler kurzzeitig zufrieden sein,aber darf sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen.Die Bilder von Dušan haben ihre Liebhaber gefunden .Auf Lorbeeren hat sich Dušan noch nicht ausgeruht und wenn er das tun sollte,bin ich der erste der laut wird.

Michal Plavec

Aktuelles

Fotogalerie von der Ausstellung in Prag-Žofině

Vertreten in Sammlungen

Czech Republic
Slovakia
Germany
Singapore
Thailand
Indonesia
New Zealand